Erster Sichtungswettbewerb des U13-Stützpunktteams in Kaiserau

Nachdem der Spielbetrieb im Juniorenbereich nun endlich wieder angelaufen ist, war auch das U13-Stützpunktteam des FLVW-Lippstadt am letzten Wochenende erstmals wieder im Einsatz. Beim AOK-Sichtungswettbewerb, der inoffiziellen Westfalenmeisterschaft für U13-Stützpunktmannschaften, traf die Mannschaft von Trainer Thomas Pieper in ihrer Vorrundengruppe auf insgesamt sieben andere Stützpunkte.

Da das Turnier im „Hammes-Turniermodus“ ausgetragen wurde, standen im SportCentrum Kaiserau insgesamt drei Partien auf dem Spielplan. In der ersten Begegnung gegen den STP Ahaus-Coesfeld zeigten die Jungs eine Topleistung und waren sowohl spielerisch als auch kämpferisch auf einem sehr guten Niveau. Leider verpasste man es jedoch, die zahlreichen klaren Torchancen zu nutzen und verlor so unglücklich mit 1:2. Im zweiten Spiel gegen den STP Unna/Hamm machten die Lippstädter dann zu viele individuelle Fehler, die die effiziente gegnerische Mannschaft eiskalt nutzte und mit 4:0 gewann. In der letzten Begegnung zeigte sich die heimische Truppe dann noch einmal vor ihrer besten Seite und schlug den STP Lübbecke nach toll herausgespielten Toren glatt mit 5:0. „Die Jungs haben über beide Tage prima mitgezogen. Nach dem Ausfall von Rouven Bohle und Jonas Wenderoth haben wir das Beste daraus gemacht und auch der Nichteinzug in die Hauptrunde konnte die gute Laune nicht kippen“, so ein durchaus zufriedener Trainer Thomas Pieper nach dem Turnier. Mit Linus Alles, Daniel Ratkovic und Jonas Linke erhalten drei Spieler demnächst eine Einladung zur Westfalenauswahl.

Für den STP Lippstadt waren im Einsatz: Henri Voigt, Daniel Ratkovic, Daniel Moser, Henry Conrad, Steven Tong, Henry Schweins, Jonas Linke, Linus Alles, Johannes Gönning, Ben Briewig (alle SV Lippstadt 08), Lukas Grawe (TuS Warstein), Vincent Mast (SuS Cappel), Henry Schöne (SuS Sichtigvor). Trainer: Thomas Pieper und Tobias Sudkamp