Schiedsrichtervereinigung Lippstadt bildet 10 neue Schiedsrichter aus

Für Ende Februar stand für den Kreisschiedsrichterausschuss der Anwärterlehrgang auf dem Terminkalender. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnte die Ausbildung aber nicht wie gewohnt in Präsenz durchgeführt werden, sondern musste stattdessen erneut in einer reinen Onlineform durchgeführt werden.

Hierfür griff man unteranderem auf das Selbstlerntool „Schiripedia“ zurück, wo die einzelnen Regeln des Fußballregelwerks von den Teilnehmern abgearbeitet werden konnten. Die größeren Module, wie zum Beispiel, die Regel 12 „Fouls und unsportliches Betragen“, wurden dann gemeinsam mit dem Kreisschiedsrichterlehrwart Sven Oettinger, in einer Videokonferenz besprochen. Zum Abschluss des Lehrgangs, stand dann noch ein Regeltest auf dem Programm, wo die Teilnehmer ihr erlerntes Wissen abrufen mussten. Hierbei hatte keiner der zehn Teilnehmer Schwierigkeiten, sodass alle die Prüfung bestanden. Sobald die Corona Situation auch wieder Lockerungen im Fußball zulässt, werden die frisch ausgebildeten Schiedsrichter ihr Wissen auch in der Praxis auf dem Fußballfeld anwenden.