Verbandsjugendausschuss zu Gast beim FLVW-Lippstadt

Im Rahmen des Kreis-Jugenddialoges besucht der Verbandsjugendausschuss des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) derzeit die 29 westfälischen Kreisjugendausschüsse, um sich einen Eindruck von den Bedingungen vor Ort zu verschaffen, Fragen zu beantworten und sich auszutauschen.

 

So waren Harald Ollech, Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses, und seine drei Kollegen Alexandra Spiekermann (Koordinatorin Mädchenfußball), Manfred Melcher (Koordinator Qualifizierung) und Thomas Synowczik (Schule/Kita/Verein) jetzt zu Gast in der Geschäftsstelle des FLVW-Lippstadt am Jahnplatz. Neben der Stärkung des Bereiches Mädchenfußball, der momentan rückläufig ist, stand vor allem die Entwicklung des Kinderfußballs in den kommenden Jahren im Vordergrund des Austausches. Wie kann man Jungs und Mädchen wieder für den Fußballsport begeistern, war eine der Kernfragen der Besprechung. Auch die Umsetzung der Fair-Play-Ligen im F- und E-Juniorenbereich wurden thematisiert. Hier berichtete Bernd Kirchhoff, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses Lippstadt, von durchweg positiven Erfahrungen im heimischen Kreis. Für den Bereich Qualifizierung wurde seitens des Verbandes noch einmal auf die verschiedenen Möglichkeiten der Fortbildung hingewiesen. Neben der Trainerausbildung gibt es auch in den nächsten Jahren wieder Führungsspielerschulungen und Jugendleitertagungen. Auch das DFB-Mobil wird weiterhin bei den Vereinen zu Gast sein.