Entspannter Kreisjugendtag in Erwitte

Vollkommen entspannt verlief am Freitagabend der Kreisjugendtag des FLVW Lippstadt im Erwitter Hotel Büker. Trotz einer ganzen Menge Programmpunkte, vor allem aus dem Bereich Neuwahlen für den Kreisjugendausschuss (KJA), war die Kreistagung bereits nach gut 25 Minuten beendet. Mit Bernd Kirchhoff geht der Vorsitzende des KJA nach seiner Wiederwahl durch die 51 anwesenden Delegierten nunmehr in seine zweite Amtsperiode.

Kirchhoff hatte im Jahr 2016 den Vorsitz von Harald Ollech, inzwischen Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses im FLVW, übernommen. Gleich zu Beginn der Veranstaltung überbrachte Ollech in einer kurzen Rede die Grüße des Verbandes und sich gleichzeitig auf die weiterhin gute Zusammenarbeit gefreut.

Nachdem schon Bernd Kirchhoff ohne Gegenstimme gewählt wurde, gingen auch alle weiteren Wahlen einstimmig und ohne Gegenkandidaten vonstatten. Für den nicht mehr kandidierenden Nicolai Hiedels wurde der bisherige Staffelleiter Dorian Weiß zum Nachfolger als Koordinator Spielbetrieb gewählt. Die langjährige Staffelleiterin Bianca Pielsticker beerbt Hiedels zudem als Koordinatorin Mädchenfußball. Bestätigt wurden die Koordinatoren Marco Meik (Talentsichtung/Talentförderung und Qualifizierung), Henning Friedrich (Sportverein/Schule/KITA), Frank Risse (Öffentlichkeitsarbeit) und Rudi Fruh (sportbegleitende Jugendarbeit).

Nur kleine Änderungen gab es bei den Wahlen zum Kreisjugendsportgericht (KJSG). Dabei wurde Jörg Ferkinghoff in Abwesenheit erneut zum Vorsitzenden gewählt. Als Beisitzer fungieren weiterhin Andreas Rüther, Holger Sommer, Benedict Bilstein sowie Sonja Barnhusen. Nach dem Rückzug von Michael Hasse wurde die Position des fünften Beisitzers nicht wiederbesetzt, zumal durch die Neuorganisation des Sportgerichtes diese Stelle nicht mehr zwingend notwendig ist. Neben Hasse schied zudem mit Berthold Sprick auch der hiesige Vertreter im Bezirksjugendsportgericht aus. Sprick hatte die Aufgabe vor exakt 32 Jahren vom damaligen Teutonen-Trainer Hannes Gundelach übernommen. Marius Hiedels aus Mönninghausen wurde von den Delegierten zum neuen Kreisvertreter ernannt.

Vor dem Kreisjugendtag fand bereits die traditionelle Arbeitstagung zur Rückrunde statt. Neben Berichten des Kreisschiedsrichterausschusses und des Kreisjugendsportgerichtes (sehr positiv, nur drei Verfahren im bisherigen Saisonverlauf) wurden dabei auch einige Fragen zum Spielbetrieb in der laufenden Saison erläutert. Nach einem durchaus positiven Rückblick auf den bisherigen Saisonverlauf und die Hallenkreismeisterschaften gab es von Nicolai Hiedels auch Erläuterungen über kleinere Veränderungen im Bereich der Jugendspielgemeinschaften. Hiedels wies zudem noch einmal darauf hin, dass es immer schwieriger würde, Ausrichter für die Hallentitelkämpfe zu finden. Auch musste die geplante Jugendleitertagung in Kaiserau mangels Interesse der Vereine erneut ausfallen.

Daneben wurde auch die Erinnerung auf kommende Termine noch einmal aufgefrischt: So findet der Tag des Jugendfußballs (E-Junioren Kreispokal) am 22. und 23. Juni in Bökenförde statt. Der Tag des Kinderfußballs (G-Junioren Saisonabschluss-Spielrunde) wird am 15. Juni in Rüthen ausgetragen. Und auch eine Aktion zum Thema „Fußball-Ferien“ gibt es in diesem Jahr wieder. Für die Freizeit vom 15. bis 19. Juli auf der Sportanlage des TuS Lipperode kann man sich ab sofort auf der Homepage des FLVW-Lippstadt anmelden.