Auch U13-Juniorinnen-Kreisauswahl qualifiziert sich für Endrunde der Westfalenmeisterschaft

Nachdem die U15-Juniorinnen-Kreisauswahl des FLVW-Lippstadt den Sprung zur Endrunde der Westfalenmeisterschaften in der Woche zuvor geschafft hatte, zogen nun auch die U13-Juniorinnen nach.

Beim Vorrundenturnier in Finnentrop gewannen die Lippstädterinnen alle drei Begegnungen knapp, aber verdient mit 1:0 und kassierten so auf dem Weg zur Westfalenmeisterschaft keinen einzigen Gegentreffer. Im ersten Spiel gegen den stärksten Gegner aus Hagen zeigte man eine starke Defensivleistung und gewann durch ein Tor von Isabell Hensing am Ende verdient. Danach wäre im Spiel gegen die Kreisauswahl Olpe auch ein höheres Ergebnis möglich gewesen, nach vielen vergebenen Chancen führte hier aber das Tor von Katharina Helle zum Sieg. Mit der besten Turnierleistung wurde dann auch der Kreis Arnsberg, wiederum durch einen Treffer von Isabell Hensing, mit 1:0 besiegt. „Die Mädels haben heute wieder einen Super-Job gemacht und wir freuen uns, dass wir uns jetzt am 30. Juni in Telgte mit den zehn besten westfälischen Kreisauswahl-Mannschaften messen können“, so das Fazit des Trainerduos Lorenz Dickhut/Markus Krombholz.   

Für den Kreis Lippstadt spielten: Lutterbüse (SV Lippstadt 08), Berendes, Müller (beide Westfalia Erwitte), Hagemann (BW Dedinghausen), Hensing (BW Lipperbruch), Helle (TSV Rüthen), Mehn (SuS Oestereiden), Glock (SW Overhagen), Steuer (FC Mönninghausen), Schriek (TuS Anröchte), Bashota, Schulte (beide Soest),