ARAG-Cup Platz 6 und Klassenerhalt

Mit einem tollen 6. Platz in der Hauptrunde der besten 16 Stützpunkte aus Westfalen kehrte die heimische U12-Stützpunktmannschaft jetzt vom ARAG-Cup, dem traditionellen.

Hallensichtungswettbewerbes des FLVW im SportCentrum Kaiserau zurück. Drei Tage lang waren die Jungs dabei intensiv gefordert, denn insgesamt 13 Partien mussten absolviert werden. Nach der Vorrunde und den ersten sieben Begegnungen belegte die Mannschaft von Stützpunkttrainer Matthias Bigge, der von seinem Vorgänger Jörg Pekruhl unterstützt wurde, Platz fünf in ihrer Achter-Gruppe. Mit neun Punkten und einem leicht negativen Torverhältnis von Minus 2 ließen die Lippstädter dabei unter anderem die Stützpunkte Soest und Dortmund hinter sich. Noch erfolgreicher spielte man anschließend in der Zwischenrunde. Nach einer 0:1-Niederlage gegen den Stützpunkt Gütersloh konnte man die weiteren drei Spiele gegen die Stützpunkte Tecklenburg (4:1), Münster (3:2) und Unna/Hamm 1 (1:0) allesamt für sich entscheiden. So spielte man in der Endrunde an Turniertag drei um die Plätze 5-8. Nach einem 3:1-Erfolg gegen den Stützpunkt Bielefeld bedeutete die 1:3-Niederlage gegen Unna/Hamm 2 letztlich Platz sechs. „Ausschlaggebend für die gute Platzierung war eine geschlossene Mannschaftsleistung sowie die Umsetzung der taktischen Ausrichtung. Dabei steigerte sich jeder Spieler im Laufe des Turniers“, so das Fazit von Stützpunkttrainer Matthias Bigge. Auch der Spaß kam für die Spieler nicht kurz. So stand am Samstagabend zum Beispiel auch gemeinsames „Fifa 19“-Turnier auf dem Programm.

Für den Stützpunkt Lippstadt spielten: Simon Rappold (SuS Störmede), Levi Meyer (SC Lippstadt), Max Jakob (FC Mönninghausen), Eike Mehn (SuS Oestereiden), Henry Bock (BW Lipperbruch), Elia Schütte, Tom Kocielnik, Leon Konradi, Hamed Daulati, Samuel Büser (alle SV Lippstadt)